Sich der doppelseitigen Natur der Dualität ergeben In einer Nussschale

Lesezeit: 3 Minuten

Unser Universum besteht aus vielen, vielen Sphären oder Welten, und alle - vom niedrigsten bis zum höchsten - spiegeln den allgemeinen Bewusstseinszustand der Wesen wider, die es Heimat nennen. Man könnte sagen, dass Himmel und Hölle nichts mehr oder weniger als Treffpunkte für diejenigen mit dem entsprechenden Bewusstseinszustand sind. Genau wie auf dem dritten Felsen von der Sonne… Dann ist die Erde ein Ort, der beide Extreme verbindet…

Es gibt keinen Widerspruch oder keine Dualität zwischen Hingabe und Eintreten für das Richtige. Sie sind beide lebenswichtige Hälften eines vollständigen Ganzen.
Es gibt keinen Widerspruch oder keine Dualität zwischen Hingabe und Eintreten für das Richtige. Sie sind beide lebenswichtige Hälften eines vollständigen Ganzen.

Andere Welten existieren, in denen eine Polarität verschwindet. In Sphären des Bösen würde es daher nur Schmerz und Angst und Leiden geben. Umgekehrt würde es auf Sphären der Schönheit überhaupt keine unangenehmen Gefühle geben, und Tiger und Hirsche wären Freunde… Maler und Dichter, Musiker und Tänzer können uns also einen Blick auf ein ideales Land werfen, in dem Blumen nicht sterben …

Eigentlich beginnen wir alle unsere Reise zurück in den Himmel, indem wir aus den dunklen Tiefen der Hölle klettern. Tatsächlich beginnen wir in einem solchen Zustand der Dunkelheit, dass es im Wesentlichen Einheit gibt. Erst wenn wir uns entwickeln und unser Bewusstsein allmählich erweitert, kommt die positive Polarität ins Spiel - oh, hallo Dualität ... Dualität ist also tatsächlich ein Schritt in die richtige Richtung. Am anderen Ende des Spektrums, wenn wir unser volles Potenzial erreichen, werden wir wieder in Einheit sein, aber diesmal ohne das stirnrunzelnde Gesicht…

Was wir dann an diesem Punkt der Tour wirklich brauchen, sind einige Reisen zur Überwindung der Dualität… Menschen auf einem spirituellen Weg der Selbsterkenntnis verwenden gerne das Wort „Hingabe“… diejenigen von uns, die nicht in der Lage sind, sich zu ergeben Ich werde nicht viel Glück haben, den Kern unseres Seins zu finden - unsere göttliche Natur. Wir werden nicht lieben oder wirklich lernen und wachsen können. Wir werden steif und verteidigt und abgeschottet sein ...

Eine Sache, der wir uns ergeben müssen, ist Gottes Wille, denn ohne das sind wir SOL ... Und lassen Sie uns klar sein, Wahrheit und Gott sind synonym ... Wem müssen wir uns sonst noch ergeben? Zum einen unsere eigenen Gefühle… Wir müssen uns auch den Menschen ergeben, die wir lieben. Wir müssen ihnen vertrauen und ihnen den Vorteil des Zweifels geben ...

Die Weigerung, sich zu ergeben, hat mit mangelndem Vertrauen sowie Misstrauen und Angst und einem allgemeinen Missverständnis zu tun, dass wir unsere Autonomie aufgeben und in Zukunft Entscheidungen treffen können. Aber unser Durchhalten schafft einen aufgeladenen Eigenwillen, der eine Person zermürbt. Infolgedessen fahren wir mit einem leeren Tank…

Hingabe hingegen ist eine Bewegung der Fülle. Wenn wir aufgeben und loslassen, muss eine Bereicherung folgen; Es ist ein Naturgesetz ... Aber wow, es funktioniert nicht, nur zu sagen: "Hingabe ist der Schlüssel." Wenn es nur so einfach wäre. Sollen wir uns zum Beispiel jemandem ergeben, dem man wirklich nicht vertrauen kann?…

Es ist unabdingbar, einen diskriminierenden Geist zu haben, der weiß, wann man vertrauen muss. Sich zu ergeben bedeutet nicht, unsere Fähigkeit aufzugeben, gute Entscheidungen zu treffen. Wenn wir uns ergeben, können wir eher sehen, dass eine Kursänderung angemessen ist… Das unwegsame Terrain zum Navigieren ist die Zwischenphase, in der wir nicht ganz ganz und daher objektiv genug sind, um eine innere Nachgiebigkeit vollständig zu erreichen, ohne die es unmöglich ist ganzer werden. Also müssen wir versuchen ...

Es gibt in der Tat keinen Widerspruch oder keine Dualität zwischen Hingabe und Eintreten für das, was richtig ist. Beides ist ohne das andere nicht möglich; Sie sind beide lebenswichtige Hälften eines vollständigen Ganzen. Seltsamerweise braucht es einen Berg von Mut, um an Gottes Wahrheit und unsere Kraft zu glauben, um sie in die Welt zu tragen.

Nussschalen: Kurze und süße tägliche spirituelle Einsichten
Nussschalen: Tägliche spirituelle Einsichten

Nächstes Kapitel von Nussschalen

Zurück zur Seite Nussschalen Inhalt

Zurück zur Seite Juwele Inhalt

Lesen Sie Original Pathwork® Vortrag: # 254 Übergabe

Lehren Bücher Podcasts

Verstehe diese spirituellen Lehren • Finden welche Pathwork® Lehren sind in was Phoenesse® Bücher • Erhalten Links zu originalen Pathwork-Vorträgen • Lesen Original Pathwork Vorlesungen auf der Website der Pathwork Foundation

Lese spirituelle Aufsätze • Lesen Sie alle Fragen und Antworten aus dem Pathwork® Leitfaden weiter Der Führer spricht • Erhalten Stichwörter, eine kostenlose Sammlung der beliebtesten Fragen und Antworten von Jill Loree

Teilen