Podcast: Walker: Eine Erinnerung

Walker ist eine Abhandlung über den spirituellen Weg einer Frau, ihr Herz zu öffnen und Mitgefühl zu entwickeln. Bei all dem würde ihr eigener Mut ihr ständiger Begleiter sein.

Es beginnt mit einem jungen Mädchen, das in einer singenden lutherischen Familie aufgewachsen ist, in der es äußerlich gut aussah. Aber innerlich kämpfte Jill Loree. Später würde sie „den trostlosen Weg des Schicksals stapfen“, wie das AA Big Book es ausdrückt, mit 26 nüchtern werden und nur einen weißen Chip aufheben. Das ist nicht nichts, wenn man bedenkt, dass die meisten Kindheitserinnerungen von Jill Loree vom Trinken ihres Vaters durchdrungen sind. Auf der anderen Seite hatte ihre Mutter eine Ader der Kontrolle und Co-Abhängigkeit, die nicht enden wollte. Klingt wirklich öde, oder?

In diesen spirituellen Memoiren jedoch hebt Jill Loree die Geschichte kunstvoll aus dem Graben und findet die Anmut, die zwischen den Zeilen webt. Walker verschmilzt auch mit einem Hauch von Poesie – ihrer eigenen, der ihrer Söhne und sogar der ihres Vaters – und fügt der Erzählung Herz, Tiefe und Leichtigkeit hinzu. Ihr sanfter Witz und ihr flottes Schreibtempo halten die Dinge am Laufen. Getreu dem Titel besteht keine Notwendigkeit, im Elend zu sitzen und zu schmoren.

Heute ist Jill Lorees spiritueller Weg mit dem Licht Christi gefüllt, was sie entdeckt hat und aus dem Kern ihres Wesens hervorgeht, nachdem sie den in der Jugend angesammelten Abfall beseitigt hat. Genau wie es der Pathwork Guide gesagt hat. Das ist die tiefere Botschaft, die sie jetzt leidenschaftlich gerne teilt und die in dieser warmen Erzählung der Geschichte ihres Lebens zum Ausdruck kommt.

Hingabe

Wanderer
Wanderer
Hingabe
/

Für meine Mutter der Stein, gegen den ich gedrückt habe. Sie haben mir gezeigt, wo meine Arbeit war, und das musste ich finden. Dort musste ich mein eigenes Licht scheinen lassen. Es war ein Geschenk, in Ihre Fußstapfen zu treten, so hart das manchmal war. Für meinen Vater, dessen Weg auch mein Weg war.…

Teilen

Gedicht

Wanderer
Wanderer
Gedicht
/

Aus Sprichwörtern und kleinen Liedern Du gehst, deine Schritte sind die Straße und nichts anderes; es gibt keine Straße, Wanderer, du machst die Straße durch Gehen. Durch Gehen machst du die Straße, und wenn du rückwärts schaust, siehst du den Weg, den du immer hast Ich werde wieder darauf treten. Wanderer, es gibt keine Straße, nur Windspuren im Meer. - Von Antonio Machado (1875–1939), übersetzt von Robert Bly

Teilen

Vorwort

Wanderer
Wanderer
Vorwort
/

Sie sagen, seien Sie vorsichtig, wenn Sie einen Finger auf jemand anderen richten, weil Sie immer drei haben, die zurück auf sich selbst zeigen. Ich habe nie gedacht, dass dies wahrer ist als beim Schreiben dieses Buches. Ich habe viel an mir gearbeitet. Und als ich mich durch herausfordernde Gefühle aus meiner Kindheit gearbeitet habe, habe ich die Wahrheit gespürt: Dies…

Teilen

Prolog

Wanderer
Wanderer
Prolog
/

Als ich ein Junior in der Schule war, verbesserte ich meine Beschäftigungssituation von Pizzas bei Sammy's auf das Servieren von Getränken auf der anderen Straßenseite in Houligans Bar und Restaurant. Houligan's war eine Einrichtung in der Innenstadt, die gehobener war als eine durchschnittliche College-Bar entlang der Water Street. Trinkgelder im Barbereich bestanden jedoch in der Regel aus Essensresten, und seit dem Cocktail…

Teilen

Kapitel 1 [Teil Eins | Kindheit; Barron (1963-1971)]

Wanderer
Wanderer
Kapitel 1 [Teil Eins | Kindheit; Barron (1963-1971)]
/

Ich bin in Barron County geboren und aufgewachsen, einer bescheidenen, ländlichen Gegend im Nordwesten von Wisconsin. In der High School erfuhr ich von meiner Mutter, die damals die Schatzmeisterin von Barron County war, dass Barron County tatsächlich mehr Kühe als Menschen hat. Im Laufe der Jahre habe ich diesen Leckerbissen mehrmals geteilt, als würde er einige Dinge erklären. Genau was, ich nicht ...

Teilen

Kapitel 2

Wanderer
Wanderer
Kapitel 2
/

In der Nähe unseres Hauses in Barron befand sich ein Damm, der ein kleines Gewässer bildete, nur eine Verbreiterung des Gelben Flusses, der an zwei Stellen von einer Straße und einer Eisenbahnstrecke durchquert wurde. Wir lebten entlang der Straße, nicht weit entfernt, und ich habe lebhafte Erinnerungen an dieses Gewässer. Das erste ist, dass dort ...

Teilen