Freiheit und Frieden finden durch Überwindung der Angst vor dem Unbekannten

Von Angst geblendet
Von Angst geblendet
Freiheit und Frieden finden durch Überwindung der Angst vor dem Unbekannten
/
Der einzige Weg, unsere Ängste wirklich zu überwinden, besteht darin, tief in das Mega-Unbekannte einzutauchen, das wir alle so sehr fürchten: unsere eigene Psyche.
Der einzige Weg, unsere Ängste wirklich zu überwinden, besteht darin, tief in das Mega-Unbekannte einzutauchen, das wir alle so sehr fürchten: unsere eigene Psyche.

Das Leben ist eine Art Falle, die in diesem Kampf um die Überwindung der Dualität zwischen Leben und Tod steckt. Aus dieser fundamentalen Situation ergeben sich all unsere anderen Probleme, Ängste und Spannungen. Das zeigt sich natürlich in unserer Angst vor dem Tod sowie in unserer Angst vor dem Altern und unserer Angst vor dem Unbekannten. Was ist die gemeinsame Wurzel all dieser Ängste? Im Laufe der Zeit.

Um mit diesen grundlegenden Ängsten fertig zu werden, hat die Menschheit verschiedene Philosophien und spirituelle oder religiöse Konzepte entwickelt. Aber selbst wenn diese Konzepte wahr sind und sich vielleicht aus den Versuchen eines Menschen ergeben, eine wahre Erfahrung weiterzugeben, werden sie nicht den Trick tun, um unsere Spannungen abzubauen. Um ehrlich zu sein, der einzige Weg, unsere Ängste wirklich zu überwinden - um die große Kluft dieser riesigen Dualität in Einklang zu bringen - besteht darin, tief in das Mega-Unbekannte einzutauchen, das wir alle so sehr fürchten: unsere eigene Psyche.

Nun, wie schwer könnte das sein? Es stellt sich heraus, es klingt einfacher als es ist. Um die verborgenen Ecken unseres eigenen Geistes zu erforschen, müssen wir mehr tun, als Dualitäten aufzulösen. Wir müssen alle Facetten unseres innersten Selbst entdecken, ohne die Spannungen und Störungen, denen wir auf dem Weg begegnen, klar zu erklären.

Unser Anreiz ist folgender: In dem Maße, in dem wir im Dunkeln darüber sind, was in uns vorgeht, werden wir in diesem Maße den Lauf der Zeit fürchten; Wir werden das große Unbekannte fürchten. Wenn wir jung sind, ist es einfach, diese Dinge beiseite zu schieben. Aber früher oder später, wenn wir uns nicht selbst stellen, werden wir uns unserer Angst vor dem Tod stellen. In dem Maße jedoch, in dem wir uns selbst kennen, werden wir uns im Leben erfüllt fühlen. Und in gleichem Maße wird der Tod nicht befürchtet. Stattdessen wird es als organische Entwicklung auftreten, und das Unbekannte wird nicht länger als Bedrohung erscheinen.

Diese Selbstfindungsarbeit zu machen ist kein Picknick, Freunde. Außerdem gibt es überall Notluken. Wenn wir nach ihnen suchen, werden wir sie sogar im Rahmen dieses besonderen Weges des Wachstums und der Heilung finden. Der einzige Weg, um uns zu vereinen, besteht darin, rücksichtslos zu suchen, um uns selbst zu sehen, zu bewerten und zu verstehen.

Hören Sie zu und lernen Sie mehr.

Von Angst geblendet: Einblicke aus dem Pathwork®-Leitfaden, wie wir unseren Ängsten begegnen können

Mitglieder mit vollem Zugriff lesen: Freiheit und Frieden finden durch Überwindung der Angst vor dem Unbekannten

Von Angst geblendet: Einblicke aus dem Pathwork®-Leitfaden, wie wir unseren Ängsten begegnen können
Einblicke in spirituelle Lehren aus dem Pathwork Guide
Zwei Power-Packed SammlungenNach dem Ego & Von Angst geblendet
Hör jetzt zu: Nach dem EgoVon Angst geblendetWanderer (Mitglieder) • Holy MolyGold findenBibel mir dasDer PullPearlsJuweleGebeine

Verstehe diese spirituellen Lehren • Finden welche Pathwork® Lehren sind in was Phoenesse® Bücher • Erhalten Links zu originalen Pathwork-Vorträgen • Lesen Original Pathwork Vorlesungen auf der Website der Pathwork Foundation

Lese spirituelle Aufsätze • Lesen Sie alle Fragen und Antworten aus dem Pathwork® Leitfaden weiter Der Führer spricht • Erhalten Stichwörter, eine kostenlose Sammlung der beliebtesten Fragen und Antworten von Jill Loree

Teilen